Gesprächskreis Hauptstadtunion
Start
Aktuell
Papiere
Projekte
Presse
Links
Kontakt
Berliner Zeitung, 16. Dezember 2002

Die CDU Berlin kritisiert
Nookes Alleingang

Die Berliner CDU ist verstimmt über den Vorstoß ihres Bundestagsabgeordneten Günter Nooke. Er hatte am vergangenen Freitag ein Thesenpapier zur Haupstadtdebatte vorgelegt. Nach Nookes Angaben sind sie im Arbeitskreis Hauptstadt-Union entstanden, in dem vor allem CDU-Mitglieder mitarbeiten, die mit dem Regierungsumzug nach Berlin gekommen sind. Nookes Alleingang nutze der CDU nicht, kritisierte Stephan Tromp, Vorsitzender der "offiziellen CDU-Haupstadtkommission" der Landespartei. Er hoffe, dass sich die externen Mitglieder der Kommission von diesem Profilierungsversuch nicht von einer weiteren Mitarbeit abhalten lassen. Nooke, selbst Kommissions-mitglied, habe die Thesen entgegen Absprachen und zudem unter dem Namen der Hauptstadt-Union veröffentlicht. (tom.)