Gesprächskreis Hauptstadtunion
Start
Aktuell
Papiere
Projekte
Presse
Links
Kontakt
taz, 31. Dezember 2002

Nooke fordert Wort von Stölzl

Der Berliner CDU-Bundestagsabgeordnete Günter Nooke hat seine Partei aufgefordert, sich klar zur Hauptstadtrolle Berlins zu bekennen. "Die Berliner CDU muss sich entscheiden: Kiez oder Metropole, mit allen Konsequenzen", sagte Nooke dem Tagesspiegel. Nooke ist Organisator des "Gesprächskreises Hauptstadt-Union", dessen Vorschläge zur inhaltlichen Neuausrichtung der Landes-CDU innerparteilich auf heftigen Widerstand stoßen. Nooke nannte es "bezeichnend" für den Zustand der Partei, dass ein inhaltliches Papier zur Hauptstadtdebatte quasi als Kampfansage interpretiert werde. Von CDU-Landeschef Christoph Stölzl erwarte er eine "klare Stellungnahme" zu den Thesen des "Gesprächskreises Hauptstadt-Union". Dieser besteht aus CDU-Mitgliedern, die überwiegend nach der Wende neu in die Stadt gezogen sind." DPA