Gesprächskreis Hauptstadtunion
Start
Aktuell
Papiere
Projekte
Presse
Links
Kontakt
Berliner Morgenpost, 6. Januar 2003

Guten Morgen,
CDU-Hugenotten!

Von Karsten Hintzmann

Sie, die durch den Regierungsumzug aus den Alt-Bundesländern nach Berlin gekommenen CDU-Mitglieder, haben durch Ihre vor Weihnachten präsentierten innerparteilichen Reformthesen wahrlich für Furore gesorgt. Das wird erst jetzt so richtig deutlich. Denn Sie haben nicht nur den CDU-Landesvorstand verärgert, sondern sogar die Französische Kirche zu Berlin auf den Plan gerufen. Die interessiert sich zwar nicht für den Inhalt Ihrer Thesen, hat aber mit Erstaunen zur Kenntnis genommen, dass ein politisches Grüppchen den historischen Begriff Hugenotten für sich reklamiert.

Die frommen Kirchenleute sprechen von "Missbrauch" des Namens. Wenn in Berlin jemand den Begriff verwenden darf, dann die Französische Kirche, denn sie trägt hochoffiziell auch die Bezeichnung «Hugenottenkirche». Bevor Sie als zugereiste CDUler also weiter am Berliner Landesverband herumkritteln, suchen Sie doch erst mal einen neuen Namen. Aber nennen Sie sich bitte nicht CDU-Reformationsverein. Dann hätten Sie sofort die Luther-Erben auf dem Hals.